2017

4. März. Ein Föhntag mit Temperaturen an der Nachmittagssonne, die echt an T-Shirt und kurze Hosen denken lassen. Bei solchem Wetter erwacht der Garten, die Frühblüher sind offen und werden von Bienen richtiggehend überfahren, denn sonst ist noch nicht viel los in der Landschaft.

Einige Impressionen, festgehalten mit der Kamera (Klick auf Bild):

Der warme Frühling hielt an, alle Pflanzen, nicht nur die Gartenblumen, trieben früh und kräftig aus. Dann der späte und harte Frost, kaum einer, der nicht davon betroffen worden wäre. Auch unsere Rosen litten, obwohl es dank Hanglage nicht so arg kam wie anderswo. Der Schaden war beträchtlich, die Rosen um viele Wochen zurückgeworfen. Jetzt, Ende Mai, sieht man nicht mehr so viel auf den ersten Blick. Die Rosen blühen auf, nicht so üppig wie sonst in der ersten Blüte, ausnehmend viele unregelmässige, in den Anlagen durch den Frost geschädigte Blüten.
Trotzdem hier ein Album mit Bildern vom 30. Mai 2017 (Klick auf Bild):