2015

Winter

Nun ist der Winter doch noch gekommen, am 16. Januar 2016. Es ist zu hoffen, dass Frostschäden ausbleiben, obwohl es bis jetzt viel zu warm war.

garten160116-1

garten160116-2

Herbst – 20. Oktober 2015. Das Rosenjahr  ist vorüber.

In der Herbstsonne liesse sich gut und angenehm abräumen, wäre da nicht die Bise, die alles durchdringt. Auf den Abend hat sie nachgelassen, die Landschaft sonnt sich nochmals wie die letzten Rosen, die in der letzten Wärme nochmals aufleben und sich gegen den tiefblauen Herbsthimmel leuchtend abheben.

herbst0

herbst1

herbst2

herbst3

herbst4

************************************************************************************

Das Rosenjahr 2015

(Album: Klick auf Bild)

2015-1

Die Rosen hatten einen guten Winter, nicht zu kalt, und entwickelten sich so, dass die erste Rosenblüte in der ersten Junihälfte voll zum Tragen kam. Das heisse Wetter fand mit einem Temperatursturz Mitte Juni ein jähes Ende, genauso die Blütenpracht. Die oben präsentierte Bilderreihe (Klick auf Bild) zeigt das Aufblühen des Gartens am 6. Juni 2015. Spätblühende Rosen sind da noch nicht offen.

25./26. Juli 2015: Die eigentliche zweite Rosenblüte. Die extreme Hitze und Trockenheit des Juli bewirkten eine deutliche Verzögerung des Wachstums und der Blütenentwicklung, und manche Rosen behalfen sich damit, dass sie statt Rosen wie üblich nur Röschen bildeten. Der Befall mit Blattläusen war erheblich, aber selbst die wenigen Regengüsse haben sie doch mehrheitlich wieder abgeräumt.

Ein Klick auf das Bild zeigt das Album, nicht nur mit Rosen, sondern auch mit anderen aktuellen Blumen aus dem Garten.

titel25260715

Nach dem heissen Sommer ein kühler September, und immer noch sehr wenig Regen bei uns: Der Garten zeigte sich nicht von der prächtigsten Seite. Trotzdem tut sich jetzt in der zweiten Oktoberwoche immer noch hie und da ein bisschen etwas, wie das nachfolgende Album zeigt (Klick auf Bild):

041015titel